Suchergebnisse (5379)
Typ der Lehr- und Lernressource
Audio
Bild
Text
Video
Interaktion
Andere

Startseite

5379 Suchergebnisse

Klettern wie am Fels

Die Kinder lernen das Wesentlichste der Kletterbewegung kennen: das optimale Verlagern des Körperschwerpunktes. Sie merken, dass sie am wenigsten Kraft aufwenden müssen, wenn sich ihr Körperschwerpunkt möglichst über der Standfläche befindet.

Leitfaden für Maturaarbeit

Helvetas hat zusammen mit Amnesty International und Greenpeace einen Leitfaden für Maturandinnen und Maturanden herausgegeben. Dieser Leitfaden ist gedacht als Ergänzung zu bestehenden Leitfäden an den Kantonsschulen....

Mein ganzer Körper

Kinder erleben Spannungen, stehen Ängste aus und empfinden Forderungen (der Schule) als Belastung. Entspannungs- und Konzentrationsformen tragen dazu bei, sich ausgeglichener und wohler zu fühlen. Solche Übungen sind behutsam anzugehen, wenn sie für die Kinder ungewohnt sind. 

Auf Fussspuren-Suche

Oft wird vergessen, welche wichtige Funktion unsere Füsse haben. Wir stecken die Füsse in ein Paar Schuhe und überlassen die Haltefunktion weitgehend dem Schuhwerk. Mit verschiedenen Fuss-Gymnastikübungen kann die Fussmuskulatur gestärkt und die Beweglichkeit erhalten bleiben.Nicht jeder Fuss...

Auf dem Flohmarkt

Der Flohmarkt ist ein Paradies für Fantasien und Kreativität! Die Kinder erproben anhand verschiedener Darstellungsideen die eigenen Bewegungsmöglichkeiten und schulen ihre Wahrnehmung. 

Hand-Tuch-Spiele

Gehen die Arme einer Bewegung voran, bekommt der Körper den entsprechenden Impuls, sich aufzurichten und lang zu werden. Dieses Aufrichten steht im Zentrum der nachfolgenden Anregungen.

Spiele mit dem Physioball

Mit dem Physioball lässt sich herrlich spielen: Immer wieder wirft er - wie ein störrischer Esel - die Kinder ab. Mit Geschick und Körperspannung ist es jedoch möglich, oben zu bleiben.

Darstellungs- und Ratespiele

Die folgenden Beispiele sind als Stundeneinstimmung, als Abschluss oder zur Auflockerung gedacht. Sie sind lose aneinander gereiht. 

Auf Teppichfliesen rutschen

Teppichfliesen, mit der rutschfesten Fläche nach unten, können als Hindernisse oder als Bodenmarkierungen für eine bestimmte Schrittfolge dienen. Werden sie umgedreht, können die Kinder einander darauf in verschiedensten Positionen leicht ziehen und schieben. 

Körperhaltungen

Nicht nur aus gesundheitlichen Überlegungen messen wir der Haltung grosse Bedeutung zu. Unsere Körperhaltungen widerspiegeln oft auch unsere innersten Gefühle. Deshalb  neigen die Kinder dazu, aufgrund der äusseren Erscheinung auf  innere Werte zu schliessen, z.B.: Das Bucklige ist böse...

Das Fahrrad als Verkehrsmittel und Sportgerät

Das Thema «Fahrrad» eignet sich ausgezeichnet für fächerübergreifendes,projektartiges Lernen. Im Vordergrund stehen Bereiche wie Verkehrserziehung,das Fahrrad als Sportgerät, Wartung und Reparaturen, Einstellungenund Haltungen in Bezug auf die Umweltproblematik, das Fahrrad im Wandelder Zeit,...

"Dr Ferdinand"

«Dr Ferdinand isch gstorbe», das bekannte Lied des ehemaligen Berner Troubadours Mani Matter in einer Rockversion, dient als Grundlage für die tänzerische Darstellung eines Liedtext​es.

Im Traumland

Träume sind geeignet, um Gefühlslagen mit Mimik, Gestik sowie mit dem Körper auszudrücken und darzustellen. Manchmal fühlen wir uns im Traum gross und stark, manchmal klein, ängstlich und schwach. Ein Gedicht ist Ausgangspunkt für die Bewegung (Darstellendes Spiel).

Tchoukball

Tchoukball ist ein Spiel ohne Körperkontakt, das sich ausgezeichnet für denkoedukativen Unterricht eignet. Das Werfen und Fangen des Balles sowiedas periphere Sehen werden intensiv geschult. Tchoukball hat seinen Namenvom Geräusch des vom Netz abprallenden Balles.

Tast- und Erkennungsspiele

Über den Hautsinn erfährt das Kind am frühesten die eigene Körperlichkeit. Es fühlt über Berührung Geborgenheit und Wohlbefinden. Mit den Übungsbeispielen sollen die Kinder für den eigenen Körper sensibilisiert werden. 

Vom Blitzball zum Rugby

Blitzball ist ein sehr intensives Laufspiel und kann einfach zu einer schulgemässenForm des Rugby' weiterentwickelt werden. Von Anfang an ist daraufzu achten, dass die vereinbarten Fairness-Regeln strikte eingehaltenwerden.

Beispiele "aus aller Welt"

Das Gemeinsame und Andersartige verschiedener Kulturen kann im Tanz,bei Spiel und Bewegung erlebt werden. Dadurch wird gegenseitiges Verstehenangestrebt.

Jonglieren mit 3 Bällen

Wer möchte nicht mit 3 Bällen jonglieren können? Dieser «programmierteLernweg» eignet sich für selbständiges Lernen der Schülerinnen und Schüler.Vorbereitung: Jonglierbälle basteln oder bereitstellen und bei den 3 Stationendie entsprechende Übungsbeschreibung aufhängen.

Fairplay- Spiele

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass die gestellten Aufgaben nur inZusammenarbeit gelöst werden können. Sie engagieren sich für die Gruppe,ordnen sich ein und nehmen aufeinander Rücksicht.

Den Fussball zuspielen und annehmen

Damit im Spiel ein echtes Zusammenspiel entstehen kann, muss das Zuspielenund Annehmen des Balles intensiv geübt werden. Gleichzeitig lernen dieSpielenden, sich im Spielfeld zu orientieren und sich anbietende Mitspielendewahrzunehmen.

Seiten