Filosofix: Gauguin

Preview image for LOM object Filosofix: Gauguin CC by-nc-sa 3.0
Der Maler Paul Gauguin verliess seine Familie für die Malerei. Später wird sein Verhalten durch den Erfolg seiner Bilder gerechtfertigt. Doch was, wenn er nie berühmt geworden wäre? Wäre sein Verhalten dann doch verwerflich? Aus der Reihe "Filosofix 2" von SRF mySchoolDie Philosophie stellt die grossen Fragen des Lebens. Dürfen wir die Liebe anderer beeinflussen? Rechtfertigt Erfolg schlechtes Verhalten? Mit neuen animierten Kurzfilmen präsentiert «Filosofix» lehrreiche Gedankenexperimente – und regt damit zum Nachdenken über Gerechtigkeit und Moral an.Weitere Beiträge aus den Reihen "Filosofix 1+2": - Strassenbahn (1/13) - Schiff des Theseus (2/13) - Gehirn im Tank (3/13) - Teekanne (4/13) - Schleier des Nichtwissens (5/13) - Geiger (6/13) - Mary (7/13) - Kind im Teich (8/13) - Liebespille (9/13) - Grossvater-Paradox (11/13) - Gavagai (12/13) - Menschenfleisch (13/13)

Allgemeine Informationen

Sprache(n)
Deutsch