Klischeefrei macht Schule

Preview image for LOM object Klischeefrei macht Schule CC by-nc-sa 3.0
Methoden-Set zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees. Noch immer beeinflussen hartnäckige Geschlechterstereotype und Rollenbilder die Berufs- und Studienwahl von Jugendlichen. Annahmen, wie Frauen und Männer angeblich sind, wie sie denken, fühlen, sich verhalten und was sie gut können oder auch nicht, lernen wir von Geburt an. Solche stereotypen Vorstellungen schränken das Berufswahlspektrum der jungen Menschen ein. Das Methoden-Set «Klischeefrei macht Schule» umfasst 12 interaktive Unterrichtsmethoden für Schüler/-innen. Zusätzlich bietet es zwei Methoden, die im Rahmen der Elternarbeit und für schulinterne Entwicklungsprozesse zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees genutzt werden können. Die Unterrichtsmethoden können im berufsvorbereitenden Unterricht, im Fachunterricht oder an Projekttagen eingesetzt werden. Die ausgearbeiteten Methoden sind für den sofortigen Einsatz konzipiert. Die Methodenvielfalt ist gross und reicht von einfachen Positionsspielen, Brainstorming oder einem Quiz bis hin zu Rollenspielen, einem Gallery Walk oder einer Werteversteigerung. Vor allem die Dimensionen Gesellschaft, Wirtschaft und Zeit der Nachhaltigen Entwicklung stehen im Mittelpunkt und es werden BNE-Kompetenzen gefördert. Das sehr übersichtliche Methoden-Set öffnet den Blick der Schüler und Schülerinnen, aber auch denjenigen der Eltern und Schule, hin zu einer geschlechterklischeefreien Berufs- und Studienwahl.

Allgemeine Informationen

Sprache(n)
Deutsch