Mittelalter in der Schweiz: Archäologie auf der Habsburg

Preview image for LOM object Mittelalter in der Schweiz: Archäologie auf der Habsburg CC by-nc-sa 3.0
Die Latrinen auf der Habsburg wurde häufig als Müllhalden gebraucht. Was jedoch als Müll im Mittelalter weggeworfen wurde, können für Archäologen wahre Goldschätze sein. So können selbst verfallene Teile von Burgen viele Informationen über ihre ehemaligen Bewohner preisgeben. Aus der Reihe "Mittelalter in der Schweiz" von SRF mySchoolDas Leben im Mittelalter war hart. Mangelnde Hygiene führte zu Krankheiten, lange Winter hatten Hungersnöte zur Folge und mancher Burgherr musste sich gegen Angriffe verteidigen. Um dieses Leben zu verstehen, geht die Moderatorin Monika Erni in fünf Burgen und Schlössern der Schweiz auf Spurensuche. Weitere Beiträge aus der Reihe: - Gesundheit & Hygiene in Hallwyl - Rollenbilder auf Schloss Spiez - Essen im Schloss Lenzburg - Verteidigung auf der Kyburg

Allgemeine Informationen

Sprache(n)
Deutsch