Das Geschäft mit der Armut

Video on Demand VoD (kostenpflichtig). In den Industriestaaten verzeichnen Lebensmittelkonzerne kaum noch Wachstum. Nun richten sie ihren Fokus auf Schwellen- und Entwicklungsländer. Dort bieten sie v. a. Fertigprodukte mit viel Salz, Fett, Zucker und Geschmacksverstärkern an. Die Folgen sind z. B. Übergewicht und Diabetes. Der zweite Verkaufsschlager: In Mini-Packungen werden Markenprodukte zu Cent-Beträgen verkauft. Die Kleinstpackungen sind genau auf die Ärmsten der Armen zugeschnitten. Der Film blickt in zwei völlig unterschiedliche Regionen dieser Welt: in den Grossraum São Paulo und Nairobi. Er hinterfragt das «soziale Geschäft» der Lebensmittelindustrie und analysiert die gewinnbringende Konzernpolitik. Mit pädagogischem Begleitmaterial (PDF).