Nationaler Frauenstreik: Gleichstellung heute

Preview image for LOM object Nationaler Frauenstreik: Gleichstellung heute CC by-nc-sa 3.0
Unterrichtsmaterial zum Anlass des nationalen Frauenstreiks vom 14. Juni 2019. Die Inhalte sind nach Zyklen differenziert und je nach zur Verfügung stehender Zeit adaptierbar. Ziel ist die Sensibilisierung fü die Thematik "Geschlechter & Gleichstellung" wie auch "Politik, Demokratie & Menschenrechte" in den fächerübergreifenden Themen unter der Leitidee Nachhaltige Entwicklung im Lehrplan21.Durch die Unterrichtseinheit werden einerseits die Schüler/innen für die Thematik sensibilisiert, anderseits können Lehrpersonen so ihren Beitrag am Frauenstreik - trotz physischer Abwesenheit am Streik selbst -  beitragen (z.B. auch durch Anziehen eines violetten oder roten T-Shirts). Hintergrundinformationen Am Freitag, 14. Juni 2019 findet der nationale Frauenstreik statt. 28 Jahre nach dem letzten grossen Frauenstreik von 1991 setzen sich Schweizer Frauen landesweit wieder dezidiert für die Gleichstellung ein. Die Anliegen des nationalen Streikkomitees, welches wiederum in regionale Komitees gegliedert ist, sind die noch immer fehlende Lohngleichheit, die Wertschätzung aller von Frauen unbezahlten Arbeit wie Haushalt, Betreuung und Erziehung der Kinder und die dadurch nicht zu unterschätzende Doppelbelastung im Alltag, welche wiederum häufig unfreiwillige Flexibilität, prekäre Arbeitsbedingungen, niedriges Einkommen, schlechtere Laufbahnchancen und reduzierte Ansprüche bei Sozialversicherungen und Renten mit sich bringt. Der Frauenstreik soll als Anlass genommen werden, in möglichst vielen Klassen die Gleichberechtigung der Geschlechter niveauentsprechend zu thematisieren. Dies alles passiert im Verständnis, dass sich alle Lehrpersonen der gesellschaftlichen Rolle ihres Berufs bewusst sind und daher keine politische Einstellung oder persönliche Werthaltung vermitteln.

Allgemeine Informationen

Sprache(n)
Deutsch